Einladung zum Girls‘ Day im Deutschen Bundestag: Sei eine von 60 Teilnehmerinnen!

Martin Rosemann: „Politik ist kein Männerklub. Wir brauchen mehr Frauen in der Politik, bewirb dich und sei dabei!“

Zum diesjährigen Girls‘ Day lädt der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann eine junge Frau aus seinem Wahlkreis nach Berlin ein. „Es sitzen so wenig Frauen wie seit 20 Jahren nicht mehr im Bundestag. Das muss sich ändern, denn Politik ist kein Männerklub“,  begründet Rosemann warum er wiedermal beim Girls‘ Day mitmacht.

Im März findet bereits zum 20. Mal der bundesweite Girls‘ Day statt. Vom 25. bis zum 26. März 2020 bietet die SPD-Bundestagsfraktion interessierten junge Frauen die Chance einen Blick hinter die Kulissen der Bundespolitik zu werfen, politische Abläufe zu verfolgen und die Herausforderungen von Politikerinnen und Politikern kennenzulernen.

Die spannendsten Programmpunkte für die Teilnehmerinnen sieht der Bundestagsabgeordnete in dem Treffen mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich, der Diskussionsrunde mit den weiblichen Abgeordneten und dem Planspiel „PolitikParcours“. „Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder eine Teilnehmerin aus der Region nach Berlin einladen zu dürfen und ihr die Bundespolitik schmackhaft machen zu können“, so der Tübinger Abgeordnete.

Interessierte junge Frauen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren können sich bis zum 28. Februar 2020 per E-Mail unter martin.rosemann.wk@bundestag.de, über Facebook oder Instagram bewerben. „Sagt mir warum gerade ihr die Richtige für die Bundespolitik seid und schreibt mir“, freut sich Rosemann über jede Bewerbung.