Einladung zum Neujahrsempfang mit Verena Bentele am 7. Januar in Mössingen

Einladung zum Neujahrsempfang mit Verena Bentele am 7. Januar in Mössingen

Neujahrsempfang mit Verena Bentele

Präsidentin des Sozialverbands VdK

Dienstag, 07. Januar 2019, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) in der Friedrich-List-Gemeinschaftsschule Mössingen (Goethestraße 23, 72116 Mössingen)

Festvortrag: Solidarität statt Ellenbogen

Mit musikalischer Umrahmung und abschließendem Stehempfang

Verena Bentele ist in einem Sechs-Häuser-Dorf bei Lindau am Bodensee aufgewachsen. Sie lebt ganz nach dem Motto: „Man sollte alles ausprobieren.“ Dass sie von Geburt an blind ist, hält sie hierbei nicht auf. Mit 16 gewann sie ihre erste Goldmedaille bei den Paralympics. Danach war die „Schneekönigin“ nicht mehr aufzuhalten: Es folgten allein zwölf weitere Male paralympisches Gold. Doch nicht nur beim Sport, auch im Berufsleben zog es die Literaturwissenschaftlerin nach vorne – erst als Expertin für Personalentwicklung, dann als Behindertenbeauftragte der Bundesregierung von 2014 bis 2018.

Seit 2018 ist die Wahlmünchnerin Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland. Hier kämpft sie für Menschen in Notlagen und soziale Gerechtigkeit in Deutschland – sei es im Einsatz gegen Altersarmut, gegen die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung, gegen wachsende Einkommensungleichheit sowie gegen die Zweiklassenmedizin und für eine Pflegepolitik, die den aktuellen Herausforderungen gerecht wird.