halt:zusammen – Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt – Kundgebung in Stuttgart am 16. Januar

Am Samstag, den 16. Januar 2016 findet von 11 bis 13 Uhr eine große Kundgebung unter dem Motto „halt:zusammen – Baden-Württemberg gegen Rassismus und Gewalt“ auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt.

Zu dieser Kundgebung ruft ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Arbeitgebern, den Kirchen im Land, dem Sport, Parteien, Sozial- und Naturschutzverbänden, politischen Stiftungen und der Zivilgesellschaft auf.

SPD im Kreis Tübingen ruft zur Teilnahme auf

Auch die Tübinger SPD-Kreisvorsitzende und Landtagskandidatin Dorothea Kliche-Behnke, der Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann sowie die Landtagsabgeordnete Rita Haller-Haid fordern dazu auf, möglichst zahlreich an der Demonstration und Kundgebung teilzunehmen. Martin Rosemann wird selbst bei der Kundgebung am Samstag dabei sein und hofft auf eine starke Teilnahme aus dem Kreis Tübingen.

Kliche-Behnke, Rosemann und Haller-Haid: „Starkes öffentliches Zeichen für Toleranz und gegen Gewalt und Rassismus“

„Wir müssen die Werte unserer demokratischen und sozialen Gesellschaft verteidigen und jeder Form von Menschenfeindlichkeit und rechter Hetze eine klare Absage erteilen – gerade in Zeiten hoher Flüchtlingszahlen“, so Kliche-Behnke, Rosemann und Haller-Haid. „Wer Vorurteile schürt und Hass gegen Migranten säht, zerstört die Werte unserer freien und offenen Gesellschaft. Gerade deswegen ist es wichtig, ein starkes öffentliches Zeichen für Toleranz und gegen Gewalt und Rassismus zu setzen.“