Martin Rosemann begrüßt Kabinettsbeschluss zur Rentenerhöhung – „Gute Arbeit führt zu guten Renten“

Der Tübinger SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann zeigt sich erfreut über die heute vom Kabinett beschlossene Rentenerhöhung von 3,22 Prozent (West) bzw. 3,37 Prozent (Ost) zum 1. Juli 2018. Das seien gute Nachrichten für die über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland.

Die Erhöhung sei das Ergebnis gestiegener Löhne und einer guten Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. „Damit die Renten auch in Zukunft zügig steigen, werden wir als SPD alles daran setzen, die positiven Entwicklungen beim Beschäftigungsstand und den Löhnen abzusichern und zu verstärken“, so der Arbeitsmarktexperte. „Denn eins steht fest: Gute Arbeit führt zu gute Renten.“

Zu den dazu im Koalitionsvertrag vereinbarten Maßnahmen gehöre unter anderem eine Mindestausbildungsvergütung, die so genannte Brückenteilzeit mit Anspruch auf Rückkehr in Vollzeit  sowie umfänglichere Weiterbildungsmöglichkeiten für Geringqualifizierte.