Rosemann verhandelt – Tübinger SPD-Bundestagsabgeordneter bei Koalitionsgesprächen dabei 

(29.01.2018) Der Tübinger SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann nimmt als Mitglied der Verhandlungsgruppe seiner Partei zum Zukunftsthema Digitalisierung an den Koalitionsverhandlungen über eine Große Koalition teil.

Der Arbeitsmarkt- und Sozialexperte Rosemann ist innerhalb der Verhandlungsdelegation der SPD, die vom neuen Generalsekretär Lars Klingbeil geleitet wird, für den Bereich digitale Arbeit 4.0 verantwortlich.

„Es geht mir darum, dass wir die Chancen der Digitalisierung auch für mehr Selbstbestimmung der Beschäftigten nutzen und die Beschäftigten zugleich bei der Bewältigung der immer schneller werdenden Veränderungen an ihren Arbeitsplätzen unterstützen“, betonte Rosemann, der in der vergangenen Legislaturperiode eine Projektgruppe der SPD-Bundestagsfraktion zu „Arbeits- und Lebensmodellen im Wandel“ geleitet hatte.